Angebot

Unser Angebot für Sie

Eine Anlaufstelle für Menschen jeden Alters

Ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben wünscht sich jeder Mensch, egal in welchem Alter.

Mit welchem Anliegen Menschen uns auch besuchen – unser AWO Mehr Generationen Haus Coburg steht für alle offen. Unsere Aktivitäten stützen sich vor allem auf drei Säulen 

Begegnungsstätte
Der Name ist Programm: Im Treff am Bürglaßschlösschen begegnen sich Menschen verschiedenen Alters – ob als Teilnehmer*innen der vielfältigen Angebote, als Mittagstisch- oder Cafégast oder als Ehrenamtliche.

Fachstelle für pflegende Angehörige
Pflegende Angehörige, Angehörige von Demenzerkrankten sowie hilfe- und pflegebedürftige Menschen erhalten bei uns ein umfassendes und individuelles Beratungsangebot. Wir vermitteln Entlastungsangebote und bieten Ihnen weitere Ansprechpartner in Stadt und Landkreis Coburg.

Generationenprojekte
Wir schaffen Dialog zwischen den Generationen in vielfältiger Art und Weise. Jung und Alt treffen sich z.B. bei Zeitzeugenveranstaltungen, beim Passantenstopp, zum Oma/Opa Freundschaftsprojekt oder beim Fit am PC-Kurs. Unsere Projekte finden in Kooperation mit Schulen, Altenpflegeschulen und Kindertageseinrichtungen statt.

Unsere weiteren Projekte

Wohnprojekt
Unser Wohnprojekt WILNA „Wir Leben Nicht Allein“ in der Pettenkofer Straße ist das erste alternative Wohnprojekt in Coburg. Menschen verschiedenen Alters und in unterschiedlichen Lebenssituationen bewohnen 15 barrierefreie Wohnungen. Die Bewohner*innen unterstützen sich gegenseitig und treffen sich bei gemeinsamen Veranstaltungen.

Projekt "Zusammen leben"
Das Projekt ist eine weitere alternative Wohn- und Betreuungsform für ältere Menschen. Hier werden die Wünsche und Bedürfnisse von Senior*innen mit dem Engagement von Familien aus dem Landkreis Coburg verbunden.

Dürfen wir Ihnen helfen?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

In einem persönlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie gerne über unsere Angebote ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen.

Kontaktformular

Häufig gestellte Fragen

Möchten Sie mehr wissen?

Wie werden Zimmer gereinigt?

Ein gemütliches Zuhause ist nicht nur schön eingerichtet, sondern es soll auch sauber sein. Daher sieht unser Team von der Reinigung täglich in Ihrem Zimmer nach dem Rechten. In regelmäßigen Abständen und im Bedarfsfall auch zwischendurch, wird geputzt, damit Sie sich in Ihren vier Wänden immer rundum wohlfühlen.

Welche Hilfe bietet die Haustechnik?

Möchten Sie in Ihrem Zimmer Bilder aufhängen? Ist eine Lampe außer Betrieb? Oder brauchen Sie Unterstützung beim Einstellen Ihres Fernsehers? Entweder hilft Ihnen unsere Haustechnik direkt oder vermittelt Ihnen kompetente Unterstützung, damit in Ihrem Zimmer immer alles gut funktioniert.

Wer entscheidet, ob ich einen Pflegeplatz erhalte?

Nach Klärung aller Fragen, wenn alle benötigten Unterlagen vorliegen und ein Heimplatz frei ist, bekommen Sie die Zusage. Die Person, welche mit Ihnen die Heimaufnahmegespräche geführt hat, wird Sie über eine Zusage informieren.

Kann ich mich für einen Pflegeplatz vormerken lassen?

Wenn zum Zeitpunkt Ihrer Heimanfrage kein freier Pflegeplatz zur Verfügung steht, können Sie sich für einen Pflegeplatz vormerken lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass uns Ihre vollständig ausgefüllte Anmeldung vorliegt.

Gibt es eine Warteliste? Wie frühzeitig muss ich mich anmelden?

Sobald Sie sich gedanklich mit einem möglichen Heimaufenthalt auseinandersetzen, empfehlen wir Ihnen, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um entstehende Fragen zu klären und eventuell einen Heimaufnahmeantrag zu stellen. Eine Platzzusage können wir Ihnen geben, wenn ein freier Heimplatz zum angegebenen Zeitpunkt zur Verfügung steht. Sollte dies nicht der Fall sein, besteht für Sie die Möglichkeit, sich auf der Warteliste vormerken zu lassen.

Welche Pflege kann ich erhalten?

In unserer Einrichtung gibt es u.a. folgende Angebote: 

  • vollstationäre Pflegeplätze,
  • Kurzzeit- und Verhinderungspflege,
  • Krankenhausnachsorge nach § 39 c und
  • Tagespflege.

Wir beraten Sie gerne ausführlich, um ein Angebot zu finden, welches speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Welche Unterlagen und Dokumente benötige ich beim Einzug?

Sie benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • den Bescheid der Pflegekasse über Ihren Pflegegrad bzw. dass eine  Einstufung beantragt wurde,
  • den Nachweis darüber, wer die Kosten der Zuzahlung übernimmt: Sie privat oder der Bezirk als Sozialhilfeträger,
  • die Kostenübernahme durch die die Pflegekasse,
  • ein ärztliches Attest, dass laut Infektionsschutzgesetz § 36 Abs.4 keine ansteckungsfähige Lungentuberkulose oder andere Infektionskrankheiten vorliegen.
     
Weitere Fragen

AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V.

Unser Träger, der AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V., bietet Ihnen Unterstützung in allen anderen Lebenssituationen. Hier finden Sie einen Überblick über all unsere Einrichtungen.

AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V.

Wir sind fachlich kompetent, innovativ, verlässlich und sichern dies durch unsere ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen.

AWO Leitsatz Nummer 9

AWO Einrichtungen

Altenhilfe

Auf Karte anzeigen »

Kindertagesstätten

Auf Karte anzeigen »

Behindertenhilfe & Psychiatrie

Auf Karte anzeigen »

Vorsorge & Rehabilitation

Auf Karte anzeigen »

Bezirksverband

Auf Karte anzeigen »

Sonstige

Auf Karte anzeigen »
Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten
Frau Johanna Thomack09561 94415

Pflege Hotline0800 6070110

Die Öffnungszeiten sind unsere Bürosprechzeiten, in denen wir gerne für Sie da sind. 

Kontaktformular